Bookmark and Share

 

Veranstaltungen

Im Veranstaltungskalender finden Sie alle wichtigen Termine in und um Bremervörde.

Wenn Sie eine Terminmeldung haben, die mit in den Veranstaltungskalender aufgenommen werden soll, nutzen Sie bitte unser Meldeformular.

Monatsansicht | Listenansicht

Meldeformular

 

 

logo-horizonte-farbe png                    Online-Shop

Gemeinsam über den Tellerrand schauen, den Blick nach vorn und in die Weite schweifen lassen. Unter diesem Aspekt findet 2016 das 3. Bremervörder Horizonte Festival statt. Der Kultur- und Heimatkreis e.V., TANDEM – Soziale Teilhabe gestalten und die Stadt Bremervörde präsentieren, gemeinsam mit der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, einen Frühling voller Kultur.

Nach dem Erfolg der ersten beiden Festivals freuen wir uns auf das Horizonte Festival 2016, für das wieder eine tolle Kombination an Künstlern gewonnen werden konnte, bei der für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte.

 

Im Februar und März 2016 darf man sich wieder auf 6 Veranstaltungen der Extraklasse freuen.

 

Los geht es am 6. Februar mit den großartigen Herren von Pipeline. Die Musik von Pipeline basiert auf den Klangtraditionen der keltischen Regionen. Pipeline mischen Alt und Neu zu vielfältigen Klangerlebnissen und nehmen in der heutigen keltischen Musik eine Sonderstellung ein. Ein aufregendes neues Duo, welches das Publikum in seinen Bann zieht.
Das Publikum schließt die Augen und wird sofort in eine andere Welt versetzt. Das ist Musik. Darauf kommt es im Leben an!
Pipeline sind wohl das einzige Duo in der Szene, welches in der Lage ist, richtig gute Musik mit dem, was das Publikum wohl „unschlagbares und originelles Entertainment“ nennt, zu kombinieren. Und genau diese Mischung macht die zwei Musiker und ihre Performance so einzigartig.

 

Am 13. Februar darf man auf The Bad Barry Finnerty Collective gespannt sein. Für höllischen Groove und ansteckende Coolness steht der Mix aus Jazz, Soul und Pop von BBFC. The Bad Barry Finnerty Collective ist ein echtes Kollektiv aus Musikern um den Gitarristen Barry Finnerty aus der New Yorker Fusionszene. Barry Finnerty gilt als Gitarrenvirtuose. Seine Grooves und Tunes sind mal messerscharf und zupackend, mal sehr gefühlvoll, egal ob er Funk oder Bebop spielt.Nach einer Reihe eher instrumentaler Soloalben präsentiert Barry Finnerty sich diesmal mit seiner neuen Band. In seiner neuen Band schart Barry Finnerty erstklassige deutsche Musiker um sich.
Und diesmal brilliert Finnerty auch als klasse Sänger. Mit rauer Vielseitigkeit und Überzeugung singt er Klassiker der Crusaders, der Doors und von Mose Allison und eigene neue Songs.

 

Bauchredner sind glückliche Menschen, so sagt der Volksmund, denn sie sind niemals allein…
Benjamin Tomkins ist so ein Zeitgenosse, der diese seltene Gabe sein eigen nennen darf. Der Wahl-Berliner, aufgewachsen in Kiel, spricht, brabbelt, lacht, raunzt und korrespondiert nicht nur wie wir alle mit seinem Mund, sondern besitzt auch die Fähigkeit, via Bauch seine Meinung kundzutun, gelegentlich freundlich, gelegentlich lauthals, gelegentlich unverschämt. Und er macht das liebend gerne auf der Bühne.Mit seinen originellen plüschigen Zeitgenossen zieht Benjamin Tomkins quer durch deutsche, österreichische und Schweizer Lande, er bringt es im Jahr auf weit über hundert Auftritte mit seinem Programm „Der Puppenflüsterer". Am 19. Februar ist er zu Gast beim Horizonte Festival.

 

Klassik auf höchstem Niveau bringen die drei Preisträger des Deutschen Musikrates, das Trio Levin-Drescher-Dupree am 26. Februar in den Ratssaal und entführen das Publikum einen Abend lang in die Welt der großen Meister.
Elya Levinwuchs in Tel Aviv auf. Mit neun Jahren erhielt er seinen ersten Querflötenunterricht und in der Folge wurde schnell klar, dass sein ausgeprägtes Talent und seine Liebe zu den klanglichen Möglichkeiten dieses Instruments eine professionelle Laufbahn nahelegten. Im September 2013 gewann Elya Levin den 1. Preis beim 47. Internationalen Budapester Flötenwettbewerb.
Simone Drescher ist eine Vollblutmusikerin. Sie geht in ihrem Musizieren und in der Musik auf. Die spürt sie mit jeder Faser ihres Körpers und durchdringt sie doch zu­gleich auch intellek­tuell. Und stilsicher trifft ihre Interpretation den Geist der Komposition, die sie auf der Bühne zum Klingen bringt.
Frank Dupree ist bekannt für seine bemerkenswerte musikalische Reife und den außergewöhnlichen Facettenreichtum, der sowohl sein Klavierspiel wie auch sein gesamtes musikalisches Schaffen auszeichnet. Das breitgefächerte Repertoire des 1991 geborenen Pianisten erstreckt sich von der barocken bis zur zeitgenössischen Musik.

 

Die Königin unter den Sängerinnen Deutschlands, wie die Presse begeistert schrieb, ist zurück und mischt wieder kräftig mit. Julia Neigel verfügt über einen Stimmumfang von mehr als 3 Oktaven. Ihre Fähigkeiten als Sängerin und Songschreiberin, sowie als Produzentin wurden mit vielen Ehrungen ausgezeichnet. Zusammen mit ihrem Gitarristen nimmt sie als das Julia Neigel Duo am 11. März die Zuschauer mit auf eine Reise durch ihr musikalisches Leben. 1987 schrieb sie das Lied Schatten an der Wand,das zu einem Hit wurde. 1988 erschien ihr gleichnamiges Album. Damit bewies sie als Songschreiberin zum ersten Mal ihr Können. Weitere Singles aus diesem Album, die in die deutschen Charts kamen, waren Heut’ Nacht und Sehnsucht.
Seit mehr 30 Jahren betiteln landläufige Medien die Sängerin als eine der herausragenden Sängerinnen der deutschsprachigen Musik. Sie gilt als eine Pionierin der deutschen Rockmusik, insbesondere durch ihren Gesangstil und ihre Nachhaltigkeit.

 

Nicht laut und doch kraftvoll, nicht angepasst und doch zeitgemäß, nicht aufgedreht und doch berührend – das ist das Singer-Songwriter-Duo Carolin No, das sich jedem Versuch widersetzt, eingeordnet zu werden. Die beiden von der Fachpresse hochgelobten und mehrfach ausgezeichneten Musiker Carolin und Andreas Obieglo präsentieren sich auf ihrem neuen Album und auf ihrer bisher größten Tour thematisch, textlich und stilistisch ungebundener und vielfältiger denn je – und bleiben sich dennoch treu.
Aufs Neue fasziniert die unverwechselbare kristallklare und zugleich samtig-warme Stimme der Sängerin Carolin Obieglo und brilliert Andreas Obieglo mit seiner Virtuosität an verschiedenen Instrumenten. Das Musiker-Ehepaar, das nach Stationen in Berlin und den USA heute fernab der Metropolen seine Songs schreibt, „rockt“ nicht die Bühne, sondern es verzaubert sie – am 18. März bei uns in Bremervörde.

 

Der Kultur und Heimatkreis, TANDEM – Soziale Teilhabe gestalten und die Stadt Bremervörde freuen sich, gemeinsam zum 3. Horizonte Festival laden zu können und bedanken sich bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde und der EVB für die freundliche Unterstützung des Projektes.

 

Tickets sind erhältlich in der Buchhandlung Morgenstern, der Tourist-Information Bremervörde und online im Ticket-Shop der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde.

Hier die Termine im Überblick (jeweils 20:00 Uhr im Bremervörder Ratsaal):

06.02.2016 – Pipeline (20,00 €)

13.02.2016 – The Bad Barry Finnerty Collective (20,00 €)

19.02.2016 – Benjamin Tomkins (20,00 €) - diese Veranstaltung ist ausverkauft

26.02.2016 – Trio Levin-Drescher-Dupree – Klassik Konzert (15,00 €)

11.03.2016 – Julia Neigel Duo (20,00 €)

18.03.2016 – Carolin No (20,00 €)

Festivalpass:

In diesem Jahr wird es auch wieder einen Festivalpass für alle 6 Veranstaltungen zum Preis von 90,00 € erhältlich sein.

VVK-Stellen:

Tourist-Information Bremervörde, Tel. 04761/987142, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Buchhandlung Morgenstern, Tel. 04761-2416, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online-Shop der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, www.spkrb.de