Bookmark and Share

Freigabe Ernst-Bode-StraßeDie Umsetzung des Verkehrskonzepts im Sanierungsgebiet „Innenstadt Süd“ nimmt weiter Formen an. Nach der Sanierung der Alten Straße lag das Augenmerk der Stadtsanierung seit Ende 2015 auf der Umgestaltung der Ernst-Bode-Straße und der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Straße. Sie wurden nun für den Verkehr freigegeben.

Durch das Neubauvorhaben der Stader Saatzucht wurden bereits 2011 erste Planungen für Umbaumaßnahmen des Straßenbereichs vorgenommen. Die im Sanierungskonzept vorgesehenen Maßnahmen zur Erneuerung der Straßen- und Gewegbereiche in den innenstadtnahen Wohngebieten waren die Grundlage für die Umsetzung in der Ernst-Bode-Straße. Die Umbaumaßnahmen erfolgten aufgrund der parallel laufendenden Baumaßnahmen der Stader Saatzucht in zwei Bauabschnitten. Nachdem der erste Bauabschnitt zwischen August und Dezember 2016 durch die Firma Matthäi realisiert werden konnte, begann die Firma Jacobs mit den Arbeiten des zweiten Bauabschnittes im Juni 2017. "Neben den Regenwasserkanälen wurden die Straßen- und Gehwegpflasterungen erneuert", so Fachbereichsleiter Frank Quell.

Im Verkehrskonzept vorgesehen ist auch eine teilweise geänderte Verkehrsführung. Daher wurde der südliche Teil der Ernst-Bode-Straße zu einer Einbahnstraße mit Tempo-30-Zone umgestaltet. Für den Fahrradverkehr ist die Straße freigegeben. "Die Verkehrsteilnehmer haben sich schnell an die Änderungen gewöhnt und es kommt erfreulicherweise kaum zu Verstößen", berichtet Ordnungsamtsleiter Ricardo Döscher.

Die nun fertiggestellte Umgestaltung der Straßenbereiche konnte im veranschlagten Kostenrahmen durchgeführt werden. "Es ist sehr erfreulich, dass für diese Maßnahme Städtebaufördermittel des Landes Niedersachsen und des Bundes zur Finanzierung eingesetzt werden konnten", freut sich Verena Lorenz vom Sanierungsträger BauBeCon.

Die Umsetzung des Verkehrskonzeptes ist damit noch nicht abgeschlossen. Weitere Maßnahmen in den Bereichen Hagenahstraße, Ludwigstraße und Johann-Kleen-Straße sind vorgesehen.

Mit dem Beschluss zur Verlängerung der Laufzeit der Sanierung und der Anpassung der Kosten- und Finanzierungsübersicht hat der Rat der Stadt im September diesen Jahres die Wichtigkeit der Sanierungsmaßnahme „Innenstadt Süd“ unterstrichen und den Willen zur Umsetzung betont. Bürgermeister Detlev Fischer zeigt sich zuversichtlich: "Es geht auch in den nächsten Jahren voran im Sanierungsgebiet Innenstadt Süd. Mein besonderer Dank gilt den Anliegern für Ihre Geduld während der Bauphase".