Bookmark and Share

Sofern jemand einen Wildschaden erlitten hat, kann dieser einen Schadenersatzanspruch gegenüber dem Jagdpächter geltend machen.
Voraussetzung dafür ist, dass ein Vorverfahren bei der zuständigen Gemeinde durchgeführt wird, in deren Bereich der Schaden entstanden ist.

Benötigte Unterlagen Die Meldung des Wildschadens muss zur Fristwahrung umgehend, d.h. innerhalb einer Woche, bei der Stadt eingehen.
Es findet dann ein Verhandlungstermin mit dem Vertreter der Gemeinde und ggfs. mit einem Wildschadensschätzer statt.
Kosten Zwischen 60,00 und 375,00 Euro zzgl der Kosten für den Wildschadensschätzer.
Sachbearbeiter Ricardo Döscher
Fachbereich 3 - Bürgerservice, Dienstleistungen
Zimmer 11, EG
Telefon 04761 / 987 - 131
Fax 04761 / 987 - 139
Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich von 14.00 bis 16.00 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok