Arrow
Arrow
Slider

Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung für den Bereich der Beleuchtung der Sporthalle Gnarrenburger Straße

Maßnahmen für den Klimaschutz gewinnen in den Kommunen immer größere Bedeutung. Auch in der Stadt Bremervörde wird seit einigen Jahren verstärkt das Ziel verfolgt, durch verschiedene Maßnahmen Energie zu sparen und damit nachhaltig einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen zu leisten.

Als weiteres Projekt soll die energetische Sanierung der Sporthallenbeleuchtung Gnarrenburger Straße erfolgen. Zum Einsatz kommt die neueste LED-Technik, zusammen mit einem tageslicht- und präsenzabhängigen Steuerungssystem, das hohe Energieeinsparungen und eine individeull angepasste Steuerung wie die zonenweise Zu- und Abschaltung von Leuchten ermöglicht.

Die erwartete Energieeinsparung beträgt voraussichtlich 68 %.

Die beschriebene Maßnahme wird aus Mitteln der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung mit 30 % der zuwendungsfähigen Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorensicherheit gefördert. (Förderkennzeichen 03K02268).
Mit der Projektabwicklung hat das Bundesumweltministerium den Projektträger Jülich beauftragt.

Bekanntmachung:
Titel: „KSI: Investive Klimaschutzmaßnahmen in der Stadt Bremervörde: Sanierung der Sporthallenbeleuchtung Gnarrenburger Straße (LED)“
Laufzeit: 01.10.2015 bis 30.09.2016
Förderkennzeichen: 03K02268

Ihr Ansprechpartner


Wilhelm Gathmann
Zimmer 37, 2. OG
Rathausmarkt 1
27432 Bremervörde
Telefon: 04761 / 987-103
Fax: 04761 / 987-174
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!