Die Wählerverzeichnisse zur Landtagswahl wurden erstellt.

Wahlberechtigte, die am Stichtag (28. August 2022) mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung in der Stadt Bremervörde gemeldet waren, wurden automatisch in das Wählerverzeichnis ihres Wahlbezirkes aufgenommen und erhalten demnächst eine Wahlbenachrichtigung.

Diesbezüglich weist die Stadt Bremervörde darauf hin, dass die Wahlbenachrichtigung zur Landtagswahl nicht wie gewohnt mittels Karte, sondern als Anschreiben erfolgt. Dieses wird in einem Umschlag mit dem Aufdruck „Wahlbenachrichtigung“ versandt.

Hintergrund der Änderung ist die bessere Lesbarkeit des Anschreibens. Auch der auf der Rückseite abgedruckte Antrag auf einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen bietet mehr Platz für Eintragungen und ergänzende Angaben, wie z. B. eine Versandadresse.

Wahlberechtigt sind deutsche Staatsangehörige, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben. Bei mehreren Wohnungen gilt der Ort der Hauptwohnung als Wohnsitz, bei Personen ohne Wohnung der Ort des gewöhnlichen Aufenthaltes.

Bei Fragen zur Wahlberechtigung oder zum Wählverzeichnis wird gebeten, sich frühzeitig an das Wahlamt der Stadt Bremervörde zu wenden.

Öffnungszeiten des Wahlamtes im Rathaus (1. OG, Zimmer 25 und 30)

montags bis mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr
donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr

Andere Zeiten können gerne vereinbart werden.

Das Wahlamt ist zu erreichen unter Tel. 04761-987119 oder 987110 bzw. per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Informationen zur Beantragung von Briefwahlunterlagen sowie die Öffnungszeiten der Briefwahlausgabe folgen in den nächsten Tagen.