Bremervörde erleben
Bummeln, Einkaufen, Entspannen.
Ab ins Grüne!
Das grüne Herz der Innenstadt im Natur- und Erlebnispark entdecken.
Stadt mit Seeblick
Die Seele baumeln lassen am Vörder See.
Heimathafen Bremervörde
Willkommen in der Ostestadt.
Arrow
Arrow
Slider

WAS IST LOS IN BREMERVÖRDE?

 
Wirtschaftspreisträger 2020 gesucht! Jetzt bewerben oder Vorschläge einreichen

Außergewöhnliche Leistung soll gewürdigt werden. Die Stadt Bremervörde, die Sparkasse Rotenburg Osterholz und die Bremervörder Wirtschaftsgilde suchen erneut herausragende Bremervörder Unternehmen, Institutionen oder Personen, die mit großem Engagement und nachhaltigem Erfolg dazu beitragen, Wirtschaftskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Wirtschaftsstandort Bremervörde zu steigern.

Der Friedrich-Conrad-Degener-Preis wird als öffentliche Auszeichnung und besondere Anerkennung der prämierten Leistungen verliehen.

Während der Bewerbungsfrist vom...

 
Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Der Landkreis Rotenburg (Wümme) bietet auf seiner Homepage umfangreiche Informationen zur aktuellen Lage bezüglich des Coronavirus (SARS-CoV-2). Unter www.lk-row.de/corona finden Sie die aktuellen Informationen.

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises veröffentlicht unter www.lk-row.de/wirtschaftcorona regelmäßig relevante Meldungen zu wirtschaftsbezogenen Fragen für Unternehmen, die wegen der Auswirkungen der Corona-Epidemie Informationen und Unterstützung benötigen.

 

Haus am See

Als im Jahr 1973 mit der Ausbaggerung der Wiesen im Norden Bremervördes begonnen wurde, konnte niemand ahnen, was sich aus diesen ersten Schritten ergeben würde. In fünf Bauabschnitten entstand bis Ende der 1970er Jahre eine 43 Hektar große Wasserfläche.


Im Laufe der Jahre entwickelte sich der See zu einem rund 100 Hektar großen Freizeit- und Erlebnispark. Besonders mit der im Jahr 1991 in Bremervörde stattgefundenen Landesausstellung "Natur im Städtebau" erhielten Naherholung, Tourismus und die Umweltbildung weitere und vor allem nachhaltige Impulse.
Im Jahr 1986 wurde ein abgebautes Niedersachsenhaus mit Reetdach am Ufer des Vörder Sees wieder aufgebaut. Das Haus befindet sich außen im Originalzustand. Es handelt sich um das im Jahr 1861 errichtete Fachwerkhaus Tietjen in Ostendorf, Hof Nr. 1. Neben dem Haupthaus wurden die Remise und die Scheune ebenfalls originalgetreu erstellt. Später wurde das Ensemble um ein Backhaus erweitert.


Diese typisch niedersächsische Hofstelle erhielt den Namen "Haus am See", in welchem aktuell eine perfekte Mischung aus Ausflugslokal, Landgasthaus, Brauereiausschank und Eventlocation untergebracht ist.

Weitere Informationen